Über den Verlag:        

 

1993 wurde er in Österreich von Rainer Hengsbach als Literatur-Verlag gegründet, der sich neben Belletristik – wie Lyrik und Erzählungen,  auch mit gesellschaftskritischen Themen – Umwelt, politische Widersprüche – 
befasste. Zeitweise mußte Beggerow nahezu ein Nischen-
dasein führen, was sich jedoch ab 2009 änderte. 

 
Durch die enge Zusammenarbeit mit TEA-Tagebuch- und Erinnerungsarchiv Berlin e. V. sowie der „Treptower Schreibwerkstatt“, die sich als eine Schule des kreativen Schreibens versteht und seit 1993 Seminare und Kurse durchführt, hat sich der Beggerow Buchverlag verstärkt für neue Autoren geöffnet.
 
Im Dezember 2012 verstarb der Verleger Rainer Hengsbach, nach schwerer Krankheit. Er übertrug den Verlag seiner Partnerin Karin Manke, die nun seit 2013, 
aufbauend auf den Erfahrungen und bisherigen Ergebnissen des Rainer Hengsbach, bemüht ist, den Verlag neu zu beleben.
 
Lag der Hauptschwerpunkt bisher vor allem auf der Lyrik und der Lyriktheorie, so ist das Verlagsprogramm jetzt auf folgende Themenbereiche erweitert worden: 
 
Erzählungen, Märchen und Belletristik allgemein; 
Tagebücher, Briefe, Essays; 
Sachbücher, wie Regionales aus Berlin sowie
Anleitungen und Ratgeber zum 
Kreativen Schreiben und Anthologien. 
 
Letztere sind u. a. ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Tagebuch- und Erinnerungsarchiv Berlin e. V., 
die „Brüche und Gemeinsamkeiten zwischen Ost und West“ nach der Wiedervereinigung BRD/DDR, zum Thema haben. 
 
Ebenfalls auf der Grundlage dieser Zusammenarbeit ist die Edition Mein Leben vorgesehen. Hierbei geht es um ganz individuelle Lebensgeschichten und Erinnerungen.  
 
Der Verlag sieht sich auch als Ansprechpartner und Berater für NachwuchsautorInnen und nutzt seine gesellschaftlichen Kontakte und Möglichkeiten, den Autor/Innen eine breite Öffentlichkeit zu bieten, in Form von Lesungen, Autorentreffen und Gesprächen.
 
Der Verlag – als Verbündeter des TEA Berlin e. V. – 
unterstützt und begleitet öffentliche Schreibaufrufe.
Das neue Verlagsprogramm fußt auf der 
Grundlage der Gespräche mit dem Verleger (noch zu Lebzeiten) und die neue Verlegerin Karin Manke-Hengsbach ist bemüht, den vorgegebenen hohen 
Anspruch an die Qualität der Texte, auch weiterhin zu gewährleisten.
 
 

Für neue Autoren: Grundsätze des Verlags

 

WIR BEI FACEBOOK: 

menu